BEMERKUNG: Nicht zur Konstruktion verwenden. Halten Sie sich an die werkseitig zertifizierten Abmessungen und Gewichte. Diese Seite enthält die zum jetzigen Zeitpunkt aktuellen Daten. Diese sollten beim Kauf eines Geräts überprüft und bestätigt werden. Im Interesse der Produktverbesserung behalten wir uns das Recht vor, technische Daten, Gewichte und Abmessungen ohne Vorankündigung zu ändern.

Allgemeine Hinweise

1. Standardkältemittelanschlüsse sind ND 100 Schweißstutzen am Eintritt und Austritt (für Modelle VXC 14 bis 28 sind die Kältemittelanschlüsse ND 80). Wenden Sie sich wegen Größe und Lage an Ihre BAC Balticare-Vertretung. Andere Anschlussgrößen können als Sonderausführung geliefert werden. Die Kältemittelanschlüsse sind standardmäßig zum Schweißen angefast.
2. Frischwasser-, Überlauf-, Ansaug- und Entleerungsanschlüsse sowie die Zugangstür sind auch gegenüber der abgebildeten Anschlussseite möglich. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich Ihre BAC Balticare-Vertretung.
3. Die Gerätehöhe ist als ca. Wert angegeben; die genaue Höhe finden Sie auf der verbindlichen Maßzeichnung.
4. Die angegebenen Versand-/Betriebsgewichte gelten für Geräte ohne Zubehör wie Schalldämpfer, Ausblashauben, usw. Auf den werkseitigen Maßzeichnungen sehen Sie die zusätzlich hinzugefügten Gewichte und das schwerste zu hebende Teil.
5. Die Zeichnungen für Geräte mit nur einer Sprühpumpe stellen die standardmäßige "Rechtsausführung" dar. Hierbei befindet sich die Lufteinlassseite seitlich auf das Anschlussende gesehen rechts. Die "Linksausführung" kann als Sonderausführung geliefert werden.
6. Rohrbündel-, Überlauf-, Frischwasser und Sprühwasseranschlüsse befinden sich immer an der gleichen Anschlussseite des Geräts. Für Doppelpumpengeräte werden ein zusätzlicher Satz von Rohrbündelanschlüssen und ein zusätzlicher Überlaufanschluss am anderen Ende des Geräts installiert.
7. Bei den Modellen VXC 14 bis VXC 135 befinden sich Zugangstüren gegenüber der Lufteintrittsseite; stellen Sie ausreichend Platz für den Zugang sicher, wenn Sie diese Geräte aufstellen.
8. Für Innenaufstellungen von Verdunstungsverflüssigern kann die Aufstellung so ausgeführt werden, dass nur am Luftaustritt ein angeschlossenes Kanalsystem mit Wartungszugang verwendet wird. Wenn ein Zuluftkanalsystem benötigt wird, muss ein geschlossenes Lüfterteil vorgesehen werden. Wenden Sie sich an Ihre BAC Balticare-Vertretung, um nähere Informationen zu erhalten.
9. Der Leistungsbedarf des Lüfters bezieht sich auf 0 Pa externe statische Pressung. Für einen Betrieb gegen eine externe statische Pressung bis zu 125 Pa vergrößern Sie jeden Lüftermotor um eine Baugröße
10. Die aufgeführte Kältemittelfüllung ist die R 717-Betriebsfüllung. Die Betriebsfüllung für R22-Kältemittel wird durch Multiplikation mit 1,93 bestimmt. Für R134A wird mit 1,98 multipliziert.
11. Für den Trockenbetrieb müssen Standardmotoren um eine Baugröße vergrößert werden, damit eine Überlastung des Motors verhindert wird. Rippenrohrschlangen sind lieferbar, um die Trockenkühlleistung ohne Vergrößerung des Motors erheblich zu steigern. Wenden Sie sich an Ihre zuständige BAC Balticare-Vertretung, um Informationen zur Auswahl und zu den Preisen zu erhalten.
12. Die Modelle VXC 357-454, VXC 562-380, VXC 495-516 und VXC 715-804 haben nur 1 Rohrbündelgehäuse und ein oder zwei Lüftermotoren. Lüfterumschaltung führt nur zu Ein/Aus-Schaltung. Bei diesen Geräten müssen alle Lüfter gleichzeitig betrieben werden.
13. Die Modelle VXC 714-907, VXC 1124-1360, VXC 990-1032 und VXC 1430-1608 haben nur 2 Rohrbündelgehäuse und ein oder zwei Lüftermotoren pro Rohrbündelgehäuse. Lüfterumschaltung führt nur zu Ein/Aus-Schaltung. Bei diesen Geräten müssen alle Lüfter pro Rohrbündelgehäuse gleichzeitig betrieben werden.

Last update: 21/08/2019

VXC 495-516-715-772-804-990-1032-1430-1544-1608

VXC_495_1032

1. Kältemitteleintritt ND 100; 2. Kältemittelaustritt ND 100; 3. Frischwasser; 4. Überlauf ND 80; 5. Ablauf ND 50; 6. Zugang Für VXC 495 bis VXC 1032: Frischwasser ND50


 

VXC_1430_1608

1. Kältemitteleintritt ND 100; 2. Kältemittelaustritt ND 100; 3. Frischwasser; 4. Überlauf ND 80; 5. Ablauf ND 50; 6. Zugang; Für VXC 1430 bis VXC 1608: Frischwasser ND 80.

Modell Gewichte (kg) Abmessungen (mm) Luft- menge (m3/s) Lüfter- motor (kW) Durchfluss- menge (l/s) Pumpen- motor (kW) Kältemittel- inhalt R717 (kg)
Betriebsgewicht (kg)Transportgewicht (kg)Schwerstes Bauteil (kg)LWH
VXC 495 12040 8210 5610 3550 3607 4310 40.0 (1x) 37.0 39.1 (1x) 4.0 250.0
VXC 516 13030 9170 6550 3550 3607 4545 39.4 (1x) 37.0 39.1 (1x) 4.0 298.0
VXC 715 17555 11855 8310 5388 3607 4310 56.1 (2x) 22.0 56.8 (1x) 4.0 374.0
VXC 772 17735 12035 8310 5388 3607 4310 62.3 (2x) 30.0 56.8 (1x) 4.0 374.0
VXC 804 19290 13435 9710 5388 3607 4545 60.4 (2x) 30.0 56.8 (1x) 4.0 450.0
VXC 990 24185 16520 5610 7226 3607 4310 80.0 (2x) 37.0 78.2 (2x) 4.0 500.0
VXC 1032 26095 18280 6550 7226 3607 4545 78.8 (2x) 37.0 78.2 (2x) 4.0 596.0
VXC 1430 35200 23680 8300 10903 3607 4310 112.2 (4x) 22.0 113.6 (2x) 4.0 748.0
VXC 1544 35560 23770 8300 10903 3607 4310 124.6 (4x) 30.0 113.6 (2x) 4.0 748.0
VXC 1608 38665 26845 9710 10903 3607 4545 120.8 (4x) 30.0 113.6 (2x) 4.0 900.0